Strausak Grenchen
Sprache Deutsch Sprache Englisch Sprache Franz
Strausak Facebook

HS 38

WÄLZFRÄSMASCHINE HS 38

Für den Modulbereich 0,05 - 1 mm

 

HS38 HS 38

 

HS38

 

 

 

Technische Daten

 

Werkstücklänge zwischen den Spitzen 80 mm
Zangenspannung Aussendruchmesser 0,5 - 10 mm
Zangenspannung Innendurchmesser 6 - 15 mm
Werkstückdurchmesser mit automatischer Teilezuführung max. Ø 20 mm
Handladung Ø 80 mm
Zähnezahl 1 - 500
Modul Nichteisenmetalle 0,05 - 1 mm
Modul Stahl 0,05 - 0,75 mm
Fräserdurchmesser 6 - 24 mm
Fräserdrehzahl 2'000 - 12‘000 U/min
Schrägungswinkel β +/- 45°
Einstellwinkel für Kronen und Kegelrad Wälzfräser +/- 5°
Gewicht netto

2'250 kg

Platzbedarf L x B x H 1'800 x 1‘500 x 2'200 mm

 

 

Konstruktion

 

Die HS 38 ist eine konsequente Weiterentwicklung der HS 35 und verzahnt gerade, konisch, schräg (+/- 45°), bombiert, ballig, Kegelrad, Kronenrad, Polygon und im Teilverfahren. Sie ist ausgelegt für die vollautomatische Hochgeschwindigkeits –Verzahnung von Trieben und Rädern in höchster Präzision.

Die Maschine ist in der Lage das Potential von beschichteten Hartmetallwerkzeugen voll auszunutzen.

Schnittgeschwindigkeiten von bis zu 1'000 m/min. sind mit dem neuen Maschinenkonzept möglich. Mit ihrer hohen Zuverlässigkeit ist die HS 38 besonders geeignet für den 3-Schicht Betrieb.

 

 

 

Merkmale

 

vielfältige Verzahnungs-Möglichkeiten für eine flexible Fertigung
hochpräzise Teilgenauigkeit dank elektronischem Getriebe
betriebsichere, einfach zu bedienende CNC Steuerung SIEMENS 840 D
kurze Einrichtzeiten dank CNC- Steuerung ausschwenkbarem Lader und hohem Bedienungskomfort
synchron angetriebene Haupt- und Gegenspindel
stabiler schwingungsfreier Maschinenaufbau
umfassende Sicherheits- und Überwachungsfunktionen
höchste Präzision in den Verfahrwegen
die Verzahnungsprogramme werden abgespeichert
viele verschiedene automatische Ladegeräte können angebaut werden
STRAUSAK Gratlosfräsen, auf demselben Dorn sind 2 Fräser montiert, welche das Werkstück gegenläufig bearbeiten

 

 

 

 

Vorteile

 

Universelles Wälzfräsmaschinen-Konzept mit folgenden Vorteilen:

 

auf einer Maschine Stirnrad, Kegelrad und Kronenrad verzahnen
verbesserte Qualität dank einem hochpräzisen elektronischen Getriebe und optimiertem Prozess
reduzierte Stillstandzeiten der Produktionsmittel dank CNC-Steuerung und optimaler Laderwahl
markante Kostensenkung in der Produktion
höhere Rendite